Nach einem medizinischen Notfall in den frühen Morgenstunden des 22.Juni ist der Mandolinist Jeff Austin gestorben.

Die Nachricht wurde am 25.Juni mit einer offiziellen Erklärung bestätigt: „Mit tiefer Trauer geben wir den Tod eines geliebten Familienmitglieds, Mandolinisten, Sängers, Songwriters und Gründers der Jeff Austin Band und der Yonder Mountain String Band, Jeff Austin, bekannt. Austin starb am 24.Juni 2019 in Seattle, Washington. Er war Sohn von Eileen Austin, Ehemann von Devlyn und Vater von Lily Rose (12), Penelope (5) und Jude Patrick (2). Er war ein lieber Freund, dessen Musik das Leben so vieler berührte und der schmerzlich vermisst werden wird. Wenn Sie einen Beitrag leisten möchten, um seiner Familie zu helfen, besuchen Sie bitte https://sweetrelief.org/jeff-austin-fund/.“

Austin, der vor allem für seine Arbeit in der Jamgrass-Szene bekannt ist, war 1998 Mitbegründer der Yonder Mountain String Band und erlebte einige ihrer größten Erfolge. Von der Aufführung von „Franklin’s Tower“ mit Bill Kreutzmann und Mickey Hart auf dem Northwest String Summit im Jahr 2010 bis hin zum Spielen einer Reihe von Originalstücken auf dem Democratic National Convention 2008 in Denver wurden YMSB als die nächste Generation von Pickern durch die Jahrtausendwende gefeiert.

Rückblickend wurde Austin 1974 geboren, wuchs in einem Vorort von Illinois auf und studierte später Musiktheater am Konservatorium der University of Cincinnati. Er nahm 1996 mit wenig Erfahrung zum ersten Mal eine Mandoline in die Hand, wurde aber schnell zum Meister des Instruments.

„Meine Mutter ließ mich zu Grateful Dead Shows gehen, als ich 12 oder 13 Jahre alt war. Die Dinge, die mich gelehrt haben „, sagte Austin 2009 zu Relix. „Und ich denke an diese Kinder – es ist wie ein Gefühl der Gemeinschaft, ein anderes Gefühl des Gebens und der Fürsorge – wir sind alle hier zusammen. Wenn Sie etwas erstellen, haben Sie diese schöne Blase, die auftreten wird.“

2014 verließ Austin YMSB, um sich auf Soloprojekte und Nebenaktivitäten wie The Here and Now und Grateful Grass zu konzentrieren.

„Gemeinsam haben wir uns nach langen, herzlichen Diskussionen aufgrund unterschiedlicher Karriereziele und kreativer Bestrebungen entschlossen, mit einer neu formierten Besetzung weiterzumachen“, schrieb die Band damals. „YMSB unterstützt Jeff Austin und seine aufstrebende Solokarriere voll und ganz.“

Austins Solodebüt The Simple Truth erschien 2015 mit besonderen Gästen wie Cody Dickinson, Todd Snider, Jennifer Hartswick und mehr.

„Was wichtig ist, ist, mehr als dankbar für die Zeit zu sein, die ich mit dieser Gruppe von Jungs hatte, und in der Lage zu sein, das zu tun, was wir getan haben“, sagte Austin zu Relix und dachte über seine Zeit mit der Yonder Mountain String Band nach. „Nitpicking jedes kleine Detail von dem, was passiert ist, dient niemandem. Es dient nicht den Jungs — mit denen ich diese Zeit verbringen und die Art und Weise verändern konnte, wie die Leute darüber nachdenken, was eine vierköpfige Akustikband kann – und es dient nicht den Fans.“

In den letzten Jahren hatte sich der Mandolinist neben der Jeff Austin Band wieder auf 30db konzentriert, sein akustisches Duo mit Umphreys McGee-Gitarrist Brendan Bayliss. Sie veröffentlichten One Man Show im Jahr 2010, und während sie bis 2012 sporadisch tourten, begannen sie ab Dezember 2015 eine Tradition, jedes Jahr in Chicago für eine Weihnachtsshow zusammenzukommen. Erst im Mai 2019 sagte Jeff Austin seine Auftritte mit seiner Band und 30db beim Summer Camp Music Festival unter Berufung auf einen familiären Notfall ab.

Austin ist bekannt für seinen Witz, seine instrumentalen Fähigkeiten, sein „grenzenlos energisches Pöbel“ und seine tiefe Liebe zur Musik. Er wird von der Live-Musikwelt und darüber hinaus sehr vermisst werden.

„Es geht um Inspiration und Zuhören“, sagte er einmal. „Wenn wir genug Energie einsetzen können, um eine Menge ohne Trommeln zu unterhalten und ihnen zu zeigen, dass sie sich immer noch den Arsch abtanzen können, haben wir unser Ziel erreicht.“

Sehen Sie sich unten einige der größten Momente von Austin an:

„Franklin’s Tower“ mit Bill Kreutzmann und Mickey Hart bei NWSS:

YMSB auf der Democratic National Convention:

Jeff Austin Band Live bei Relix: